Geschichte

Die Fabrik Veriga wurde im Jahr 1922 gegründet. Das Produktionsprogramm umfasste Schrauben, Schmiedestücke, schwere Ankerketten, Zugketten für Fortwirtschaft, Transportketten für Bergwesen sowie verschiedene Meterketten in Stärken von 1 mm bis 100 mm. Später wurden in die Produktion auch Schneeketten und Schutzketten für Traktoren und Arbeitsmaschinen sowie Schneeketten für Autos einbezogen. Im Jahr 1992 wurde die patentierte und zertifizierte Kette RIVAL COMPACT hergestellt, welche sich noch immer im Produktionsprogramm des Unternehmens befindet.

Wegen eines solchen Produktionsprogramms und Produktqualität wurde Veriga zu den größeren Herstellern auf den europäischen und dem Weltmarkt gezählt, weswegen die Ketten auch für andere weltweit bekannte Kettenhersteller produziert wurden. Während dieser Zeit hatte Veriga mehr als 1.500 Mitarbeiter. Im Jahr 1998 wurde Das Unternehmen reorganisiert, privatisiert und in VERIGA K.F., d.o.o. ernannt.

Das heutige Produktionsprogramm umfasst:

  • Schneeketten für Autos, leichte Nutzfahrzeuge , 4×4, Lastwagen, Traktoren und Arbeitsmaschinen;
  • Forstketten für Traktoren und Arbeitsmaschinen – Zugketten für Holz;
  • Schutzketten für Arbeitsmaschinen;
  • Steigeisen für Schuhe.

Die Produkte werden sowohl auf dem heimischen als auch auf den Weltmärkten verkauft. Das Unternehmen Veriga steht immer erfolgreicher im Konkurrenzkampf mit dem größten Kettenhersteller der Welt und ist mit seiner eigenen Marke VERIGA immer erkennbarer.